Deutschland ist wieder sicher

Cool! Mit so einem Kurs könnte ich in neun Wochen schon Hilfsbundeskanzlerin werden. Ich mach’s jetzt einfach… dann werde ich als erste Amtshandlung den Regen, Klimawandel, Bildungslücke, Nazis, Erdogan, Facebook, Überwachung, Armut, Arbeitslosigkeit, Rüstung, Krieg, TV und Apple verbieten. Dann müsst ihr wieder mit echten Menschen reden. 😉 Ach, und die Managergehälter werden natürlich um 90 Prozent gekürzt, damit auch die arbeitende Bevölkerung angemessen bezahlt werden kann.

Forderung nach einheitlicher Kleidung für Politiker

Forderung nach einheitlicher Kleidung für Politiker
Der türkische König fordert neue Kleiderordnung für alle EU-Politiker

Türkische Medien berichten über eine Forderung ihres Königs, die eine einheitliche Kleiderordnung für alle EU-Politiker vorsieht. Aus Rücksicht auf die ohnehin schon angespannte Lage zwischen Deutschland und der Türkei, habe Kanzlerin Merkel in einem geheimen Treffen mit dem türkischen König bereits zugesichert, die Forderung schnell und rückhaltlos umzusetzen.

Deutsche Medien weigern sich bisher, über das geheime Abkommen zu berichten. Der Sprecher des Kanzleramts versichert, ein geheimes Abkommen mit der Türkei sei der Bundesregierung völlig unbekannt. Man habe, so der Sprecher weiter, lediglich über eine neue Sommerkollektion von „Anzügen“ gesprochen.

Inzwischen wurde bekannt, dass eine deutsche Wirtschaftsdelegation nach Bangladesch aufgebrochen ist, um dort einen günstigen Hersteller für elastische Binden zu finden.

Illustration von Ed Harrigton

Wer ist eigentlich Bundeskanzler?

Bei dem Medienrummel um Böhmermann, Erdowan und Merkel, weiß ich jetzt gar nicht mehr, wer denn jetzt noch Bundeskanzler ist?

Ist es Böhmermann oder Erdowan?

Böhmermann füllt ganze Titelseiten, also wird es wohl Böhmermann sein. Was ist denn eigentlich aus Merkel geworden? Die war doch auch mal Bundeskanzlerin.

Und Erdowan? Ist der jetzt unser oberster Verfassungsrichter?

Leute, wie die Zeit vergeht… da guckt man mal zwei, drei Tage nicht ins Internet und schon hat sich die weltpolitische Lage völlig verändert.

Die Liebe der Nichtdeutschen

Frau Steinbach hat ein Bild getwittert, welches die Liebe der Nichtdeutschen zu uns verbohrten Menschenhassern zeigt:

Wenn wir 2030 zu einer flüchtenden Nation gehören, weil uns wieder einmal die „Alternativen“ verfolgen, treffen wir hoffentlich auf solche Menschen, die uns liebevoll in ihrer Mitte aufnehmen.

Die Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Erika Steinbach, hatte mit dem Tweet wohl andere Absichten im Sinn, als ihrem Amt entsprechend die Menschenrechte in den Vordergrund zu stellen.

Was uns aufregt

Was uns aufregt
via Grütze

Jetzt mal echt Klartext: Es kann ja wohl nicht angehen, dass bei uns Flüchtlinge mit bloß einem iPhone ankommen!+66x“!“ Unsere Regierung muss hier dringend Handeln und alle Flüchtlinge mit einem Computer, Auto, Wohnung und mindestens mit einem Zweithandy und Facebook-Account ausstatten. Und das schon vor den deutschen Grenzen!+9.456x“!“ Die Flüchtlinge müssen natürlich ein kleines Begrüßungsgeld bekommen. 5.000 Euro sollte das unterste Limit sein. Kinder können vielleicht etwas weniger bekommen, da dürften schon 4.995 ,98 Euro reichen.

Wenn dann die so ausgestatteten Flüchtlinge zu uns kommen, werden sich sogar unsere Intelligenzkrüppel höchst persönlich um ihren Verbleib in Deutschland bemühen!+9.768.556x“!“