Menschen, Kaffee und Wein

Man muss es doch auch mal von der realistischen Seite betrachten: Morgens Kaffee, vor der Arbeit. Wer kann da schon gut gelaunt sein. Abends Wein, der geduldig der Sorgen des Tages lauscht und dich dann friedlich in den Schlaf des Vergessens ins Bett rein haut. Morgens das böse Erwachen, der Schädel brummt, Gedanken kreisen um das Gestrige, hätte man bloß vom Wein gelassen, der so geduldig dich hat reden lassen. Nun soll es ein starker Kaffee richten und den Restwein vernichten. Und schon laufen wir im Kreis, abends dann wieder Wein – ich weiß, es ist immer wieder derselbe Scheiß.

Advertisements

Gravitationswellen verursachen Kopfschmerzen

Was Albert Einstein schon vor ziemlich genau 100 Jahren wusste, haben Forscher nun erstmals nachgewiesen: Gravitationswellen verursachen durch ihre Raumzeit Verzerrung Kopfschmerzen.

Damit steht fest: Nicht Alkohol verursacht Kopfschmerzen, sondern Gravitationswellen. Endlich können wir Alkohol unbeschwert genießen. Prost!

Täglich drei Bier und einen Whisky

Uns hat man immer erzählt, der Konsum von übermäßigem Alkohol wirkt sich lebensverkürzend aus. Die Amerikanerin Agnes Fenton genehmigt sich seit 70 Jahren täglich drei Bier und einen Whisky. Die Dame feiert nun ihren 110. Geburtstag! Und ihr Gesundheitszustand ist laut ihres Arztes erstaunlich gut.

Ab sofort gibt es bei mir täglich drei Bier und einen Whisky!

At 110, Agnes Fenton of Englewood has ‘nothing to complain about’