Schock und schreie bei Bastix

schock
Foto via pixabay

Während einer kurzen Bloggerpause wurde das Blog ohne Wissen der Leser, Autoren und des Chefredakteurs umgezogen. Heute Morgen war es dann so weit, die Autoren und unser Chefredakteur waren pünktlich da. Ich war schon etwas früher gekommen und wartete nun gespannt auf die Reaktionen der lieben Mitarbeiter und unseres Chefredakteurs.

Als unsere Autorenschaft geschlossen die neue Bloggerlokation betrat, erwartete ich eigentlich strahlende Gesichter und vielleicht auch sowas wie Jubel.

Doch was dann geschah, ist unglaublich!

Direkt nach dem Betreten kam es zu schockierenden Szenen: Während einige das Blog fluchtartig verließen, begannen andere zu schreien, teilweise wurde auch fürchterlich geweint oder sogar geflucht. Unser Chefredakteur war so schockiert, dass er zitternd hinter seinem Schreibtisch in Deckung ging.

Beruhigungsversuche meinerseits schlugen bisher fehl.

Ich werde jetzt direkt zur nächsten Kneipe eilen und ein paar Beruhigungsflaschen besorgen. Bei der Gelegenheit kann ich auch gleich die geflüchteten Autoren wieder einsammeln.

Ach ja, hier meine neue Adresse:

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich hin und wieder besuchen würdet. Wer möchte, kann meinen Blog auch via RSS-Feed oder E-Mail folgen.

Bleiben Sie dran!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s