Cyberattacken auf Regierungen

Cyberattacken auf Staaten: Regierungen brauchen einen Plan:

Nationalstaaten sollen sich bei Zeiten überlegen, wie sie auf digitale Angriffe anderer Staaten reagieren wollen, von der Presseaussendung bis zum Krieg. Das rät ein britischer Stratege – sonst könnte die Reaktion im Ernstfall unangemessen ausfallen.

Deutschland hat dieses Problem schon längst gelöst: Unsere Regierung behandelt Cyberattacken wie Freundschaftsanfragen. Diese Vorgehensweise hat sich auch im Fall der US-Cyberattacken bestens bewährt. Die US-Geheimdienste sind derzeit unsere besten und einzigen Freunde, die wir haben.

Advertisements

16 Gedanken zu “Cyberattacken auf Regierungen

      1. Hab mir ja gleich gedacht, dass über 3.000 Anzeigen keine besondere Anerkennung für geleistete Dienste am Bürger sind. Aber Merkel war halt wieder anderer Ansicht… Bei einem Babyfon ist es doch schon ein großer Fortschritt, wenn jetzt die Geheimdienste auf die Babys aufpassen. Das entlastet ja auch die Eltern, oder nicht? 😉

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s